DuoCalva im Himmel

Freitag 17. März, 20 Uhr, Eintritt Fr. 35.- / 25.- für Jugendliche in Ausbildung und IV-BezügerInnnen

cellocomedy – Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel

Die beiden Cellisten mit Meister- und Solistendiplom haben Erfahrungen in den Orchestergräben der Bayerischen Staatsoper München und der Oper Zürich gesammelt. Auf der Suche nach Aufstiegsmöglichkeiten fanden sie mit ihrer Cello-Comedy einen Weg vom Graben auf die Bühne. Seit 2007 erarbeitet das DuoCalva musikalisch humorvolle Programme mit thematischen Situationen gemeinsam mit Charles Lewinsky und Dominique Müller. Bei allen Projekten dient die musikalische Qualität als oberstes Prinzip. Denn sowohl den Klassik-Einsteigern wie auch den Kennern soll wertvolle Unterhaltung geboten werden.

Das Programm bietet für die humorvolle Musikvermittlung eine ideale Ausgangsposition: Im Himmel kann man den grossen musikalischen Vorbildern endlich näher kommen und sie persönlich kennen lernen. Mozart, Händel und Beethoven sind dabei, aber auch Scott Joplin, George Gershwin oder Manuel de Falla. Da der Himmel ja bekanntlich voller Geigen hängt, darf auch Paganini nicht fehlen, der sich allerdings auf dem Highway to Hell zu verspielen droht. Paradiesisch klingt ein Stück von Maria Theresia von Paradis, verlockend sind aber auch die himmlischen Köstlichkeiten, die der Starkoch Rossini für das DuoCalva zubereitet.

Nach ihrem tragischen Unfall beim Sturz aus der Zirkuskuppel melden sich die beiden Cellisten des DuoCalva aus ihrem neuen Wohnort zurück. Mit je zwei Flügeln auf dem Rücken hat sich ihre musikalische Spannweite sehr erweitert, und so bieten sie ihrem auf der Erde klagend zurückgebliebenen Publikum auch in ihrem neuen Programm ein himmlisches Vergnügen.

Alain Schudel & Daniel Schaerer, Cello Regie: Dominique Müller // Dramaturgie: Charles Lewinsky Videos: Marek Beles

weiteres zu DuoCalva