The Invisible Life of Eurídice Gusmão

Samstag 21. Dezember 2019 um 20.00 Uhr
Sonntag 29. Dezember 2019 um 20.00 Uhr

The Invisible Life of Eurídice Gusmão (2019)

Der Brasilianer Karim Aïnouz erzählt in seinem unwiderstehlichen tropischen Melodram «Das unsichtbare Leben der Eurídice Gusmão» über mehrere Jahrzehnte hinweg die Geschichte zweier Schwestern, die von ihrem konservativen Vater getrennt werden. Im Rio de Janeiro um 1950 herum sind Eurídice und Guida zwei lebensfrohe junge Frauen, deren eine sich nicht mit der Bestimmung abfinden will, dass Frauen im Versteckten ihrer Arbeit im männlichen Haushalt nachkommen sollen. Beide haben sie einen Traum: Eurídice spielt liebend gerne Klavier und will Pianistin werden, Guida sucht die wahre Liebe. Getrennt durch den Vater suchen sie weiter den Kontakt und geben die Hoffnung nicht auf, einander zu finden. – Das ist ein sinnlicher Film über zwei starke Frauen, stilsicher gestaltet und zutiefst berührend.

Regie: Karim Aïnouz (Portugal/2019); Portugiesisch/d ab 16 J., 139 Min.
Darsteller: Carol Duarte, Julia Stocker, Gergório Duvivier, Bábara Santos
Musik: Benedikt Schiefer
Eintritt Erwachsene Fr.  15.-, Kinder bis 16, Jugendliche in Ausbildung und IV-BezügerInnen Fr. 12.-