Montagsfilm – Elle


Montag 7. Januar 2019 um 19.30 Uhr

Elle (2016)
Michèle (Isabelle Huppert) ist knallhart – egal ob ihm Beruf als Chefin einer Videospielfirma, im Liebesleben oder mit ihren Verwandten und Bekannten. Sie weiss, was sie will und lässt sich so leicht durch nichts erschüttern. Als sie eines Tages ihre Katze ins Haus lässt, nutzt dies ein vermummter Angreifer aus. Er wirft Michèle zu Boden, vergewaltigt sie und verschwindet danach umgehend. Anstatt an dieser Tat nun zu zerbrechen, geht Michèle ganz normal ihrem Alltag nach. Denn Schwäche zeigen ist nicht ihr Ding.

Zur Polizei gehen ist für sie weiter kein Thema. Ihr Vater hat in den Siebzigern mehrere Kinder getötet und so bringen Gesetzeshüter bei Michèle nur schlechte Erinnerungen hervor. Eines Abends erhält Michèle unheimliche Nachrichten auf ihr Smartphone, die direkt auf die Vergewaltigung anspielen. Der Täter scheint noch nicht genug gehabt zu haben. Doch auch jetzt rennt sie nicht zur Polizei, sondern stellt eigene Nachforschungen an, um den Täter zu finden. Was wird sie mit ihm machen, wenn sie ihn hat?

Regie: Paul Verhoeven (F, BE, D/2016); F/d ab 16J.; 130 Min
Darsteller: Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny, Charles Berling, Virginie Efira, Judith Magre, Christian Berkel, Jonas Bloquet, Alice Isaaz, Vimala Pons, Raphaël Lenglet, Arthur Mazet, Lucas Prisor, Hugo Conzelmann, Stéphane Bak, Hugues Martel, Anne Loiret, Nicolas Beaucaire, David Léotard, Loïc Legendre
Musik: Anne Dudley

Eintritt Erwachsene Fr.  15.-, Kinder bis 16, Jugendliche in Ausbildung und IV-BezügerInnen Fr. 12.-